Gewinnspiel-Test.de

Wer gewinnt hier wirklich?

Reisegewinnspiel

James Cook Holidays Reise gewonnen? Vorsicht, Kostenfalle!

Deutschlandweit flattern dieses Jahr viele Gewinnebenachrichtigungen von James Cook Holidays GmbH in die Postkasten. Was steckt hinter dem Gewinn einer Traumreise nach Zypern? Wir haben uns das Kleingedruckte und viele Erfahrungsberichte verärgerter James Cook-Kunden durchgelesen.

Die Gewinnbenachrichtigung

Das Schreiben beglückwünscht, einer von 25 Zypernreise-Gewinnern zu sein. Viele Gewinner berichten, dass als Beleg der Teilnahme eine Kopie der handgeschriebenen Adresse beiligt. Die Handschrift auf der Karte spricht tatsächlich mit der Handschrift des Empfängers überein, doch sei diese Verlosung vor bereits vielen Jahren geschehen. So sind Handschriften von Personen auf den Briefen, die zum Teil nicht mehr in der Lage sind zu schreiben. Der Verdacht, dass hier ein cleverer Adresshandel betrieben wird, verdichtet sich.

Der Brief sieht wie folgt aus:

Dass es “nur” 25 Gewinner geben soll ist mehr als fraglich, so finden sich alleine 2017 dutzende Meldungen von “Gewinnern” im Internet. Das Schreiben wird wahrscheinlich in deutlich höherer Stückzahl an überraschte Gewinner verschickt. Die Adresse des Unternehmens lautet James Cook Holidays GmbH, Am Wall 65-68, 28195 Bremen.

Unseriös: Markenverwechselung gewollt

Was uns zuerst auffällt, ist der Name “James Cook”. Anscheinend hofft das Unternehmen mit Sitz in Bremen darauf, dass es mit dem bekannten Reiseunternehmen THOMAS COOK verwechselt wird. Die Namen klingen sehr ähnlich und auch die Branche “Reisevermittlung” ist rein zufällig identisch. Damit macht sich die Firma einen guten Ruf, ohne überhaupt positive Kundenerlebnisse erarbeiten zu müssen. Unternehmen, die auf die Verwechselung mit anderen Marken spekulieren, sind in der Regel selten seriös!



Gewinner berichten über Folgekosten

Wer den Brief konzentriert gelesen hat, wird sicher bemerkt haben, dass von Folgekosten die Rede sind. In den AGBs auf der Webseite sind unter anderem von 20% der Reisekosten als Anzahlung von Nöten. Diese Gebühr wird anscheinend auch bei den Reisegewinnern fällig. So beklagen Gewinner, die die Anmeldekarte ausgefüllt zurückgeschickt haben, sie sollen nun bis zu 500€ Anzahlung leisten.

Wer nun zurücktreten möchte, tritt in die nächste Falle: so verlangen an dieser Stelle die AGBs eine Rücktrittspauschale von 35% bis 90% der Reisekosten. Anmerkung: Laut eines aktuellem Urteils von Landesgericht Bremen dürfen Gewinnzusagen keine Folgekosten verursachen.

Ob die hohe Anzahlung berechtigt ist, darf bezweifelt werden. So berichten einige Reisende, dass die Zypernreise einen “Kaffeefahrt”-Charakter hat. Außerdem werden unangenehm häufig die Hotels gewechselt – wahrscheinlich um Kosten zu sparen. Normale Zypernreisen kosten übrigens bei den üblichen Reisebüros ähnlich viel wie die 500€-Anzahlung.

Fazit: lieber auf die “Gratisreise” verzichten

Da die ursprüngliche Verlosung und die Geschäftsmethoden der James Cook Holidays GmbH viele offene Fragen aufweist, empfehlen wir das Gewinnschreiben in den Müll zu schmeißen und lieber eine Zypern- oder Türkeireise im Reisebüro zu buchen.

Fotos: Screenshot james-cook.reisen; ebay-kleinanzeigen.de

Zusammenfassung
Test-Datum
Gewinnspiel
Traumreise nach Zypern von James Cook Holidays GmbH
Bewertung
11stargraygraygraygray
  1. Kirsten

    Ich hatte auch eine Gewinnbenachrichtigung in meinem Briefkasten, obwohl ich nie an einem Gewinnspiel teilgenommen habe oder vor sehr
    langer Zeit. Erst wollte ich die Reise antreten habe sie dann aber storniert. Dann sollte ich hohe Stornokosten zahlen. Inzwischen läuft dieses Verfahren über einen Anwalt für eine Reise die ich nie gemacht habe. Das sind meiner Meinung richtige Gauner.

  2. Margy Plathner

    Unverschämt !! Die angeblich “gewonnene” Reise hat nicht stattgefunden, obwohl wir rechzeitig Flughafen- und Saisonzuschlag bezahlt hatten. Ein Versuch bei James Cook anzurufen war fehlgeschlagen – nur Ab oder ewige Warteschleife. Kein Info bis zum gebuchten Reisetag – wir sind dann mit einem anderen Reiseunternehmen nach Nordzypern gefahren und hatten eine sehr schöne Woche. Wie wir zurückkamen – war ein Brief von James Cook da – geschrieben am tag, wo ich anzurufen versuchte – aber gestempelt 7 Tage später!!! Es waren fadenschenige Gründe, warum die Reise nicht stattgefunden hatte – wir konnten unser Geld zurückfordern – was wir getan haben. Wir sind gespannt !!!

    • Koch Walburga

      Haben Sie ihr Geld zurückerhalten? Auch wir sind reingefallen

    • Stefanie Bley

      Hallo Frau Planther, mich würde mal interessieren, ob Sie das Geld zurück erhalten haben?

  3. Dagmar Höller

    Hallo Margy,

    mir ging es ähnlich, die Reise wurde 6 Tage vor Reisebeginn (02.11.17) tel. abgesagt (ohne Angabe von Gründen).
    Habe sofort den gezahlten Betrag von € 362,00 zurückgefordert, nach 3 Wochen nochmal mit Fristsetzung – keine Reaktion bis heute, kein Geld zurück bekommen.
    Gruss Dagmar

  4. Edeltraut Hertel

    Hallo, meine Freundin und ich sind auf diesen Schwindel leider reingefallen. Die Flugtermine erhielten wir drei Tage vor Abflug nach x-maligen Telefonanrufversuchen. Die Leistungen blieben sehr unter dem Niveau, höchsten 2-3* statt der versprochenen 4-5* Sterne Hotels. Von der gelobten zypriotischen Küche war leider nicht viel zu merken. Dagegen ist türkische Küche spitzenmäßig! Das extra zu bezahlende Besichtigungsprogramm war wirklich gut, abgesehen von den nicht angekündigten “üblichen” Besuchen in der Teppichfabrik, einem Schmuckbetrieb und einer Lederfabrik, die ein böses Nachspiel beim deutschen Zoll hatte. Wir sind echt bedient von diesem sogenannten Reisebüro!

    Edeltraut und Marianne

  5. Hans A. Hey, Unternehmensberater, Heilbronn

    Wir sind heute von einer Zypern-Reise zurückgekommen. Bei einer gewonnen Reise waren wir auch sehr spektisch. Bereits bei Ankunft im ersten Hotel waren diese Bedenken verflogen. Die ganze Reise war hervorragend organisiert, Alles klappte ausgezeichnet. Unterkunft und Verpflegung hatten das versprochende 4 Sterne-Niveau. Ausflüge preislich nicht billig, jedoch interessant und nie stressig. Das beste waren jedoch die beiden Reiseleiter, Kaya Feridun und Ilhan Celiki, fachlich hoch kompetent, menschlich zugewandt und ungemein um die Gruppe bemüht. Deshalb wurde es eine Wohlfühlreise von der die gesamte Gruppe begeistert war, mit einem unserer Meinung nach nahezu unschlagbar günstigem Preis-Leistungsverhältnis.
    Gruß
    Ingrid und Hans A. Hey, Heilbronn

    • Hagena

      Guten Morgen ,
      Ich habe Ihren Bericht gelesen. Meine Freundin hat auch die Reise von James Cook Holiday nach Zypern gewonnen. Flughafen und Saisonzuschlag extra.
      Aber nach soviel schlechter Krtitik ist man voll skeptisch ob das ein Fake ist.
      Zahlt man die Restzahlung ?
      Bin echt ratlos.

      Liebe Grüße aus Emden

      • Frank Nittler

        Es ist kein Fake. Aber auch kein Gewinn. Günstiges hinkommen und wieder zurück. Ausflüge sind freiwillig. Nur beim Umzug ins 2. Hotel aufpassen. Da geht es zu 2 Verkaufstätten, aber man wird zu nichts gezwungen und wurde auch sehr verführerisch.
        Wir waren dort. Etwas weiter unten steht ein Bericht von mir

  6. Monika Thiesing.

    Habe heute auch einen Brief bekommen 17.01.2018 .Billige Reise gewonnen,entweder in die Ägäis oder an die Riviera 2Personen für 998 Euro.Nur die Telefonnummer die ich damals angegeben habe gibt es seit fast 30 Jahre nicht mehr.Scheinen bei Cookreisen Langeweile zu haben.Verarschen kann ich mich selber.Also Finger weg von Cookreisen.Gruß Monika.

  7. Astrid Marsky

    Befinde mich gerade auf so einer gewonnenen Zypernreise und alles ist prima. 60Euro Saisonzuschlag wie angekündigt, das war es.Halbpension freiwillig, Ausflüge freiwillig zubuchbar. Alles okay

    • Hagena

      Guten Morgen,
      War die Reise auch von James Cook Holiday ?
      Meine Freundin hat die Reise auch gewonnen .
      Sind grade ratlos bei soviel schlechter Kritik.
      LG aus Emden

    • Katharina

      Hallo, wir treten auch bald diese Reise an.wie heißen denn die Hotels in denen man untergebracht ist? Liebe Grüße

  8. Hallo zusammen!
    Bei mir ist heute die Gewinnbenachrichtigung in den Briefkasten geflogen.Also ich(wir)haben an keinem Gewinnspiel teilgenommen.Die kopierte,,Original Lösungskarte”ist aus verschiedenen Handschriften zusammengesetzt mit ner Telefonnummer die ich seit 15 Jahren nicht mehr habe….Lasst lieber die Finger Weg!!!!

  9. Monika Schmidt

    Auch bei mir war heute so eine Gewinnbenachrichtigung in meinem Briefkasten, hab aber bestimmt seit 5 Jahren an keinen Gewinnspiel teilgenommen. Kann nur sagen, Finger weg !!!!!

  10. Ilonapohle

    Auch ich habe heute diese Gewinnbenachrictigung im Briefkasten gehabt ,auch meine Daten sind seid Jahren nicht mehr aktuell, genauso wenig habe nie an einem Gewinnspiel teilgenommen.
    Eigentlich müsste man diese Verbrecher anzeigen.
    Also Finger weg !!!!

  11. Silke Bostelmann

    Meine Mutter bekam eine Gewinnbenachrichtigung. Allerdings ist sie vor 10 Jahren verstorben. Ich finde solche Gewinnbenachrichtigungen, vor allem für die Hinterbliebenen, echt geschmacklos. Miese Masche kann ich dazu nur sagen.

  12. Zemke

    Danke für den Gewinn aber mein Mann ist vor 4 Jahren schon verstorben.

  13. Uwe

    Ich habe heute auch diese besagte Zypern Reise im Briefkasten, bin nur sehr skeptisch, weil ich nie an einem Preisausschreiben teilgenommen habe. Halte dieses für ein Fake.
    Niemand verschenkt etwas. Nachforschungen im Internet bestätigt dieses.Lasst die Finger von diesem Unternehmen. Normale Zypern Reisen kosten auch nicht viel mehr und sind mit Sicherheit Stressfreier.

  14. Ute

    Auch ich habe die Zypern-Reise gewonnen und habe nur die Halbpension den Flughafenzuschlag an James Cook überwiesen. Vor Ort sollte ich dann einen Kerosinzuschlag und Ausflugspaket bezahlen. Alles zusammen war es nicht billig. Hätte ich zur gleichen Reisezeit Zypern All inclusive gebucht wäre ich nicht teurer gewesen. Trotz Allem war es ein sehr schöner und gut organisierter Urlaub mit sehr netter und kompetenter Reiseleitung.

  15. Neverever

    Selbst meine Mutter hat eine solche Reise gewonnen. Der Brief war Samstag in der Post. Es gibt nir einen kleinen Haken – meine Mutter ist vor über 12 Jahren verstorben.

    • Cordula Schmidt

      Habe am 3.3.2018 auch so eine Gewinnbenachrichtigung bekommen . Für meinen Ehemann der 2007 verstorben ist. Habe in Bremen angerufen. Die Tusse am Telefon war so wiederlich. Sie sagte das es bei meinem Ton kein wunder wäre das er verstorben ist. Wenn ich könnte würde ich da hin fahren und das Weib an die Wand klatschen. Miese Masche von dem Verein.

  16. Hans Krabben

    Oplichting

    Vandaag ook een brief ontvangen met de mededeling dat ik een prijs ter waarde van
    €998,00 zou hebben gewonnen.
    Gelukkig eerst maar eens op internet gecheckt en kwam toen snel tot de conclusie dat het een grote oplichterij is.
    Deze oplichters gaan anno 06-03-2018 nog steeds door, dit zou toch gestopt moeten worden!

  17. Brigitte Pung

    Nur noch Lug und Betrug auf der Welt.Auch ichhabe heute morgen diesen Gewinn erhalten und mich erstmal hier schlau gemacht,Gott sei Dank,weiterer Ärger wird mir somit erspart.

  18. Anja Tonn-Galotta

    Vielen Dank für die Warnungen! Ist soeben in den Müll gewandert.

  19. Hans Hofmann

    Warum legt man solchen Betruegern in Deutschland nicht die Handschellen an?

  20. Roberto 51

    heute sollte also die “Reise” losgehen. Wir haben keine Reisetickets, Gutscheine oder Ähnliches erhalten. Wer hat denn Unterlagen erhalten. ??

  21. Frank Nittler

    Wir, meine Freundin und Ich, sind heute von der Reise zurück gekommen. Was soll ich sagen, ihr habt mir zu unrecht Angst gemacht.
    Klar ist es kein Gewinn, Gewinne bedürfen keiner Zahlung.
    Aber zunächst wären wir nicht 432€ für 2 Personen inklusive Frühstück, nach Zypern gekommen.
    Es war ein sehr tolles Hotel, Top Set und ein weniger tolles Hotel, Simena, dabei.
    Die “Kaffeefahrten” Ausflüge, sind keine Pflicht, sondern zubuchbar.
    1x muss man mit, wegen Hotelwechsel.
    Da geht’s zuerst in ein Ledergescjäft, Kyrenia Leather and fur, und in ein Schmuckgeschäft, bei dem man umschmeichelt wird und und und, aber geht einfach durch und gut ist. Es wird keiner gezwungen was zu kaufen.
    Man kann die Insel im ganzen, mit den Kleinbussen die von Famagusta bis Girne für sehr kleines Geld bei dem Fahrer, besuchen. Etwas englisch hilft.
    Wir hatten 7 schöne Tage, Flüge waren wie Flüge sind.
    Jetzt bin ich müde und geh ins Bett.
    Im ganzen mit selbstverpflegung sind wir beide mit 700 Euro ausgekommen.
    Gruss und für die die es nicht glauben
    Mein Name ist Frank Nittler und ihr könnt auf Facebook gerne die Bildet gucken.

    • s. Vealle

      Eine ungeschützte FB Seite nur mit Zypern Fotos???? Ich bin gespannt. Warte auf die Tickets. Ansonsten hab ich eine Rechtschutzversicherung.

  22. Flagg

    Auch ich hab heute so einen Gewinnbrief bekommen 8 Tage Zypern. Mir kam gleich der kopierte Schnipsel den ich irgendwann mal ausgefüllt hatte auf dem Brief bekannt vor. Übrigens wurde der mehrmals benutz für ähnliche unseriöse “Angebote” und Gewinnmitteilungen . Einmal bekam ich den sogar als Original zugesendet. Auf der Rückseite waren Preise noch in D-Mark angegeben 😀
    Wer mit solchen Mitteln Kunden wirbt kann nichts gutes im Sinn haben

  23. Steffen

    Hallo,

    die inhaltlich gleiche Reise wird ebenfalls von RSD-Reisen angebeoten (siehe https://www.rsd-reisen.de/reisen/zypern/), ab 969 € pro Person.
    Hat Holidays das einfach kopiert und die Reise findet tatsächlich nicht satt oder hat man bei Kosten von 500 € dann ca. 450 gespart? Persönlich würde ich mich auf diese Lotterie allerdings nicht einlassen.

  24. Binempört!

    Habe heute 21.03. 2018 auch diesen Brief bekommen.
    Auch ich hab niemals irgendwo mitgemacht und mich erst hier schlau gemacht.
    Danke dafür……. und bei denen alles super war, die sind doch gekauft!!!!!!!!

  25. St

    Ich habe auch gerade ein Schreiben bekommen.
    Da muss sich was getan haben. Bei unserem Gewinnschreiben, gleiche Aufmachung, kleine Änderung: steht jetzt …. nach Zypern antreten dürfen — ab in den Papierkorb

  26. Tom Green

    Es ist ja ein ziemlicher Horror, was man hier so liest – vor allem von Menschen, die die Reise gar nicht angetreten haben.
    Habe die (ebenfalls gewonnene) Reise vor kurzem (März 2018) mit meiner Frau gemacht. Alles in allem: es war nett, es war lustig, wir hatten für eine Woche herrliches Sommer-Wetter statt deutschen Winter-Blues. Haben ein anderes Land und sehr nette Menschen kennen gelernt.
    Doch nun mal differenziert und der Reihe nach: das ÜBELSTE an der ganzen Sache ist das mega-schlechte, an Unseriosität grenzende Handling durch das „deutsche Reise-Unternehmen James Cook“. Wäre das nicht so grotten-schlecht, wäre das Ganze eigentlich eine gute Sache. Eine Woche vor Abflug (wie mehrfach versprochen) keinerlei Info über Flugzeiten, Ankunfts-/Hotel-Orte, Programm etc. – NICHTS! Das Programm, das man anfangs erhielt, hatte mit dem späteren nichts mehr zu tun. Die Tage vor der Abreise wurde wir nervös, hatten ja immer gut 440 Euro an Zuschlägen und Versicherung überwiesen. In der Woche vor der Reise telefonisch immer nur Warteschleifen. Keine Antwort auf Emails etc.! Natürlich waren wir nervös, verärgert, machten eine Urlaubs-Plan B. Dann am Donnerstag vor der Abfahrt (Dienstags) eine kurze Email mit den Unterlagen, das Ganze dann am Freitag in der Post. Erst, als wir am Flughafen wirklich unsere Tickets für den Flug in den Händen hielten, glaubten wir, das die Reise auch stattfindet.
    Bei einer „geschenkten“ Reise sollte einem klar sein: es gibt nichts ohne Gegenleistung. Es war also auch klar, dass man vor Ort Geld für weitere Dinge (Halb-Pension, Ausflüge, Mietwagen, Essen, Besuche etc.) ausgeben muss – und dass natürlich auch obligatorische Besuche bei den (zuvor nicht genannten) Sponsoren wie Schmuck-, Leder- und Teppich-Firmen stattfinden würden. Wer das nicht in Kauf nimmt, ist naiv. Unser Reiseleiter hat mir am letzten Tag ehrlich bestätigt: im Auftrag der türkisch/türkisch-zypriotischen Regierung sollen Touristen nach Nord-Zypern (!) gekarrt werden, um dort den schwer brach liegenden Tourismus anzukurbeln. Von Januar bis April 2018 sind angeblich über 20.000 (nur deutsche!!!) Touristen nach Nord-Zypern gebracht worden (von wegen „einer von 25 exklusiven Gewinnern“…).
    Und natürlich ist alles nicht so toll wie angepriesen: das (erste) 4-Sterne-Hotel mit Pool war zwar brandneu, hatte aber auch schon einige Baumängel, lag recht einsam und direkt an einer stark befahrenen Straße. Das Essen war okay, das Frühstück eher dürftig (keinerlei Obst, nur Toastbrot, furchtbarer Kaffee). Die zweite Unterkunft, angeblich sogar ein 5-Sterne-Haus (Appartement-Anlage) war schon gut 40 Jahre alt, aber ordentlich in Schuss und sehr malerisch direkt am Meer gelegen, hatte einen tollen Garten mit Pool. Das Essen war prima, aber auch hier kein Obst zum Frühstück.
    Man konnte (absolut freiwillig) vier Tagesausflüge zu einem Gesamtpreis von 169 Euro buchen (Busfahrten inkl. einem Mittagessen und allen Eintritten und Führung). Das ist nicht spottbillig, aber geht okay. Halbpension (für 99 Euro die ganze Woche) haben wir nicht gebucht, was absolut richtig war, denn wir haben meist besser und günstiger gespeist als die Reisenden, die Buffet im Hotel hatten. Geschmackssache eben. An zwei Tage wurden kostenfreie Ausflüge angeboten, die eben auch besagte Sponsoren-Besuche (die natürlich nicht groß angekündigt waren) beinhalteten. NICHT GUT: an einem bezahlten Tagesausflug wurden die Teilnehmer zu einem (dennoch recht interessanten) Zwangs-Besuch bei einem Schmuck-Großhändler genötigt. Wir wollten eigentlich für alle Tage einen Mietwagen nehmen und die Insel selbst erkunden, aber mit dem Mietwagen darf man nicht in den Süden fahren. Damit war für uns der Reiz weg.
    Ansonsten haben wir, wie auch die meisten anderen unserer Gruppe, diese „gewonnene Zypern-Reise“ für vergleichsweise kleines Geld doch ziemlich genossen. Vor allem das Wetter und die teils interessante Gegend. Und: der griechische Süden würde uns jetzt schon mal interessieren.
    James Cook hingegen: danke, nie wieder! Alles, was von denen per Post kommt, geht direkt in den Müll!

  27. Arno Herold

    OK….meine Exschwiegermutter… 🙂 hat auch in einem Preisausschreiben teil genommen….habe noch immer guten Kontakt zu Ihr…. Habe zu dieser Reise noch ca. 500 Euro dazu gezahlt !!! Mir wurde in “letzter Minute” noch alles an Tickets per EMAIL versprochen !!! Alles nur Verarsche !!! Habe jetzt meine Anwälte eingeschaltet, dass diesem absolut unseriösen “Reisebüro” endlich das Handwerk gelegt wird !!!!!!!! Wer sich hier anschließen möchte, wg. Sammelklage, kann mich gerne kontaktieren !!! So etwas geht hier mal gar nicht !!! Von wegen Gewinn… das ist alles nur Abzocke !!!

  28. Martin Genschow

    Auch ich habe diese Post bekommen, von James Cook Holidays. Man verwechselt das leicht mit Thomas Cook, das soll wohl auch so sein.
    An das Preisrätsel, aufgrund dessen ich gewonnen haben soll, kann ich mich erinnern, aber das muss viele Jahre zurückliegen, und ich habe danach viele unseriöse Gewinnbenachrichtigungen erhalten.
    Ich bin sicher: das ist Betrug! Wer hat schon 1000 Euro zu verschenken? Und wenn jemand schon solche Gewinne auslobt, wird er doch nicht vergleichsweise kleine Kosten wie Saisonzuschläge etc einfordern.
    Ein Gewinn darf nicht mit Kosten verbunden sein, sonst ist da was faul.
    Mein Tipp: ab ins Altpapier damit!
    Und Dank an alle, die hier gepostet haben; das hat mich in meiner Haltung bestätigt!

  29. Sonntag

    Auch wir waren auf Nordzypern. Als Gewinner von James Cook . Nun ja, wir haben uns auch vorher schlau gemacht. Im Internet kann man viel negatives lesen. Aber es gibt noch vereinzelte zufriedene,, Gewinner,. In der Gewinnbenachrichtung stand bei uns drinnen das die Reiseunterlagen ca.1 Woche vor Abflug einem zugeschickt werden . So war es auch. Die Ausflüge Teppich, Schmuck und Leder wurden auch mitgeteilt. Ebenso Zuzahlung. Aber alles in allem war es eine günstige Reise. Die letztendlich von dem was uns geboten wurde Ein Gewinn war.!!!!! 😀 Angefangen von unserer Reiseleiterin Fatma . Die gute Seele war immer für jeden da. War immer nett und freundlich. Und ihre arbeit machte sie von Herzen. Bei ihr fühlten wir uns sehr gut aufgehoben. Das erste Hotel war das Santoria in Girne . Das Essen super. Der Koch hatte auf Sylt bei Gosch gelernt. Das Personal sehr zuvor kommend . Die Anlage sauber und ordentlich. Die Ausflüge wunderbar. Gut das 2.Hotel Cristal Rock von außen hui .Jedoch am Service und Essen müssen die noch dran arbeiten. Aber wir waren die meiste Zeit sowieso unterwegs. Und Abends ja, da saßen wir in gemütlicher, lustiger Runde mit einige Gewinner unserer Gruppe die uns ans Herz gewachsen sind . Leider vergingen diese 8 Tage wie im Flug. Unser Fazit, auch wenn diese Reise nicht wirklich ein Gewinn war, so war es für uns ein Gewinn !!!!! Wir hoffen das James Cook uns wieder in den Lostopf wirft. 😀 Auch wenn wir nichts mitgemacht haben. Reni

  30. Schwarze

    Dank euch binn ich nicht auf diesem Schwindel herreingefallen, mann müsste diesem Unternehmen einen Strick drehen, wie viele Leute fallen drauf rein die sich freuen einen günstigen Urlaub zu bekommen, ich wär auch beinaah dabei, dank Internet hab ich alles abblocken können, Danke Leute Weitere Komentare und am besten Veröffentlichen und an den Pranger stellen solche Betrüger

  31. Stefanie Kohrt

    Wir haben die Reise nach Zypern vom 23-30.4.18 angetreten und waren absolut zufrieden.
    Die Reiseunterlagen sind 5 Tage vor Reiseantritt rechtzeitig gekommen . Wir wurden am Flughafen von einer deutschsprachigen Reiseleitung abgeholt und zur Hotelanlage gebracht.
    Die Unterkunft war etwas in die Jahre gekommen , aber von einem sehr netten , meist deutschsprachigem Personal, wirklich sehr gut betreut .Das Essen war absolut super !!
    Ein besonderer Dank gilt unserer Reiseleiterin Fatma , die sich wirklich um jeden einzelnen Gast super nett gekümmert hat , immer auf alles und jeden geachtet hat , und über ein wahnsinns wissen verfügt
    Zudem haben wir wirklich nette Leute kennengelernt !!
    Fazit : immer wieder gerne , besonders zu dem absoluten Toppreis!!!!!

  32. wessollek

    also, habe mir mal einige kommentare hier durchgelesen. meine schwiegermutter hat auch so eine reise “GEWONNEN” von james cook, ist schon in der mülltonne gelandet. wenn es tatsächlich so einfach ist, jemandem eine reise zu verkaufen, dann sollte man sich überlegen, ob man nicht auch ein reisevermittlungsbüro aufmacht! manche schreiben hier, sie hätten die “GEWONNENE” reise angetreten und “NUR” den gewünschten zuschlag gezahlt und alles ist friede, freude, eierkuchen und alles so schön. wenn das so einfach ist, leute davon zu überzeugen, “NUR” einen vom reiseveranstalter gewünschten zuschlag zu bezahlen und dann die “GEWONNENE” reise anzutreten, ohne, dass man überhaupt weiß, wie das ganze abläuft, dann lohnt sich so ein vermittlungsbüro aufzumachen wirklich, da wird man steinreich. so, nun mal im ernst, für eine “GEWONNENE” reise sollte man 0 euro zuschlag bezahlen und alles inklusive haben, informiert sein, in welches hotel man kommt usw, also als wenn man selber bucht, dann ist es ein gewinn. bei den “Gewonnenen” reisen muß man zuschlag bezahlen und kann sich noch nicht mal aussuchen, welche reise man machen möchte. meist liegen die zuschläge bei ca. 500 euro pro person, das ist doch dann nicht mehr “GEWONNEN”. meist nur mit frühstück, also werden da nochmals euros für essen und trinken ausgegeben.

    wer das macht ist wirklich selber schuld und zahlt berechtigt das lehrgeld!!!

    nehmt lieber die 500 euro pro person und bucht eine reise in ein land, in das ihr auch wirklich wollt und vllt sogar mit all inclusiv und vor allem in ein hotel, bei dem ihr euch vorher informieren könnt, wie es ausgestattet ist, die lage, die bewertungen der gäste usw.

    lasst euch nicht übers ohr hauen!!!

    • wessollek

      schaut mal bei sonnenklar tv, was man da für 500 euro pro person alles bekommt!!! wir reisen nur mit sonnenklar tv, wir haben immer irgendwelche extras und haben auch vor ort mit anderen gästen gesprochen, die viel mehr für die gleiche reise bezahlt haben bei anderen anbietern oder weniger komfort bekommen haben. auch andere anbieter haben für 500 euro schöne reisen, aber da kann man sich dann selber aussuchen, wohin man möchte, das internet ist voll mit reisen!!! ^^

      ich möchte euch wirklich nur vor solchen unseriösen angeboten warnen.

  33. Elfriede

    Meine Mutter hat eine Gewinnmitteilung bekommen und leider auch den “Gewinn” eingelöst. Das heißt, eine Reise gebucht, die tatsächlich mit erheblichen Kosten verbunden ist und KEIN Gewinn! Die Anzahlung konnte nicht geleistet werden, da das Konto von James Cook lt Auskunft unserer Bank gesperrt sei. Darauf hin, hat meine Mutter die Reise storniert. Es wurden sofort sog. “Stornokosten” berechnet, die wir nun nach einem Schriftverkehr (Rechtsanwalt wurde eingeschaltet) und dem Hinweis auf ein Urteil vom LG Bremen vom 22.2.2017, Az 12 O 203/16 nicht bezahlen werden. Heute kam die Stornorechnung zur angeforderten Anzahlung! Also nicht bezahlen !!!

Kommentar verfassen

Theme von Anders Norén - Impressum - Datenschutzerklärung